Sayfadaki görseller
PDF
ePub

1

Geschichte

der

Pfarreien der Erzdiöcese Kölu.

saerausgegeben

pon

Dr. Sarl Theodor Dumont

Domcapitular zu Köln.

Nach den einzelnen Dekanateil geordnet.

XXVIII.

Dekanat Königswinter.

Druck und Verlag voit J. P. Bachem.

Köfn, 1890.

[blocks in formation]

THE NEW

LIBRARY

[blocks in formation]

,,A18 eine Wiege vieler Völfer und Fürstengeschlechter, als die Heimath deutscher Cultur, war das Rheinland von der Nömer Zeiten her vorzugsweise der Schauplaß der deutschen, ja der europäischen Geschichte. An seine Städte, Kirchen und Burgen fnüpfen sich daher die bedeutendsten historischen Erinnerungen."

Karl Simrod.

Ade. Nechte vorbehalten.

Vorwort

Die

ie von Herrn Domcapitular Dr. Dumont auf Vorschlag des Herrn Dechanten

Samans mir vertrauensvoll übertragene Beschreibung des Dekanats Königswinter lege ich hiermit dem geschichtsliebenden Publicum als Frucht vierjähriger unausgejekter Arbeit vor. Die Uebernahme war nicht frei von ernsten Bedenken. An Schwierigkeiten fehlt es selbst dem Verfasser der Geschichte seines heimischen Defanates nicht, noch größere sind in einem auswärtigen vorhanden. Dieselben wurden jedoch im vorliegenden Falle reichlich aufgewogen durch den seltenen Reiz der Natur und nicht minder durch den höchst interessanten geschichtlichen Stoff, den das Dekanat in reicher Fülle darbietet. Auch ist mir in dem freundlichen Entgegenkommen fast sämmtlicher Defanats - Geistlichen ermunternde Anregung und von Seiten geschichtskundiger Laien wesentliche Hülfe zu Theil geworden, wofür ich den herzlichsten Dank auszusprechen nicht ermangele. Die vorzüglichsten Beförderer des Werkes finden sich in Quellenangaben und Citaten benannt.

Vielfache Beschränkung habe ich mir auflegen müssen, um den Umfang des Buches nicht allzu sehr auszudehnen. Beispielsweise ist das Namensverzeichniß fürzer als gewöhnlich ausgefallen, hoffentlich ohne die Leichtigkeit des Nachschlagens zu beeinträchtigen. In den Fällen nämlich, wo die Namen gewisser Kategorieen, wie Aebte, Abtissinnen, Amtmänner, Adelsgeschlechter usw. im Terte selbst verzeichnet sind, wäre die specielle Aufführung derselben im allgemeinen Namensverzeichnisse eine unnüße Wiederholung gewesen. Es bedurfte nur einer besondern Hinweisung auf die Stellen, wo die betreffenden Personen zusammengestellt sind. Uebrigens ist auch Plan und Anlage des Werkes so durchsichtig, daß man sich nur mit einer Pfarrei vertraut zu machen braucht, um sich in jeder andern zurecht zu finden.

Hemmerich, im October 1890.

German Bubert Christian Maaßen.

« ÖncekiDevam »