Sayfadaki görseller
PDF
ePub

christliche Symbolik.

Eine vergleichende quellengemåße Darstellung
der verschiedenen christlichen Confessionen von

lutherisch kirchlichem Standpunkte.

[merged small][merged small][ocr errors]

Συ εί Πέτρος, και επί ταύτη τη πέτρα οικοδομήσω
μου την εκκλησίαν.

Matth. 16, 18.

[ocr errors][merged small][merged small]
[merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors]

V o r r e de.

In ,

einer Zeit, in welcher der alte Streit zwischen Katholiciśmus und Protestantismus, zwischen Lutherthum und refor: mirten Tendenzen, zwischen Lutheraner und Lutheraner neu angeregt und entbrannt ist, in welcher auch ein sich selbst überbietender liberaler Arminianismus, ein åtherisicter Socinianismus, ein sublimirter Quakerismus jeder ein måchtiges Panier erhoben hat, und Baptiften und Swedenborgianer die Schaar der Ihren durch eine bis dahin unerhörte Regsamkeit mehren, während andererseits ein nackter und frecher, früh ergrauter, aber neu — nun positiv heidnisch und antichristisch, gråßlich human und universal — sich verjüngender Unglaube alle innerlich confeffionellen Differenzen verschlingt, und ein modern siecher Halbglaube sie möglichst alle glücklich zu verdeden und auszugleichen sinnt; in einer solchen Zeit kann es ja wohl nicht als unangemessen erscheinen, wenn jemand, der durch die Entwickelung feines Lebens nicht minder, als seiner Theologie, auf ernste Prüfung aller kirchlichen Unterschiede und auf ein klares Resultat sich hingewiesen sieht, den Gang und die Ergebnisse seiner Prüfung, trok seines lebendigsten,

« ÖncekiDevam »