Sayfadaki görseller
PDF
ePub
[merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][ocr errors]
[graphic][ocr errors]
[graphic][subsumed][ocr errors][subsumed][subsumed][subsumed]

6. Wo ist die Tradition vorzüglich niedergelegt?

In den Schriften der heiligen Kirchenväter und den Be handlungen der Konzilien. 7. Kann die Tradition sich auch ändern?

Nein; denn das wäre eine Veränderung der von Chrift und den Aposteln überlieferten Heilswahrheiten. 8. Wer hat die Pflicht, die in Schrift und Tradition enthal: eng

Glaubenewahrheiten den Christgläubigen mitzutheilen?

Das firchliche Lehramt. 9. Wer bildet das kirchliche Lehramt?

Der Papst mit den Bischöfen und in deren Auftrag die Priester. 10. Kann dieses Lehramt an dem in Schrift und Tradition ?

haltenen Glauben etwas ändern?

Nein; denn das hieße, die Lehre Christi änderen, verfälschen. 11. Rann im Laufe der Zeiten etwas neues zu der alten, ster& $i

glaubten Lehre hinzukommen ?

Nein; denn die christliche Offenbarung ist mit Chrijl.. und den Aposteln abgeschlossen. 12. Was haben wir demgemäß von einer Lehre zu halten, irelie

neu aufkommt und früher nicht zu den christ-tatholischen Glasbena lehren gehört hat ?

Wir haben dieselbe nicht für eine Offenbarung Gottes. sondern für eine Erfindung und Lehre der Menschen zu huiter 13. Was hätten wir daher zu thun, wenn ein Papst oder die

eine neue Lehre aufstellen wollte?

Wir dürften dieselbe nicht annehmen, sondern miten uns an der in Schrift und Tradition überlieferten Libre Christi halten. 14. Müßten wir dieses auch dann noch thun, wenn der Bapst oder der

« ÖncekiDevam »