Sayfadaki görseller
PDF
ePub
[merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small]

Dr. Johann Michael Kaufmann,

Priester der Diöcese Augsburg.

(Eine von der theologischen Facultat zu München getrönte Preiðsdrift).

"Ητις εστίν εκκλησία Θεού ζώντος,
στύλος και εδραίωμα της αληθείας.

I, Tim. 3, 15.

afrosesso

Su I z b a ch,
Verlag der J. E. v. Scibelschen Buchhandlung.

1 8 5 8.

[merged small][ocr errors]
[merged small][graphic][subsumed]

vorrede .

Nur mit Schüchternheit wagt es der Verfaffer, diese Seine Erstlingsarbeit, die er noch als Alumnus des Georgianischen Clericalseminars zu München fchrieb, hiemit der Deffentlichkeit zu übergeben. Umso mehr glaubt er als ein Neuling in der theologischen Wissenschaft vor Adem auf die gütige Nachricht der Deffentlichkeit vertrauen zu dürfen. Zudem behandelt ja diese seine Schrift einen Gegenstand, der namentlich in der neuesten Zeit das größte Interesse gewonnen, und ihr Inhalt, die Merkmale der wahren Kirche, muß für Jeden, dem es um Erringung der Wahrheit und Gewinnung des ewigen Heiles zu thun ist, von höchster Wichtigkeit sein. Einen weis tern Ermuthigungsgrund bildet für den Verfasser die Anerkennung, welche diesem seinen Versuche bei Gelegenheit seiner Preisfrönung im Jahre 1856 von der theologischen Facultät der Ludwig - Marimilians - Universität in München zu Theil geworden ist, und endlich sogar auch einen nöthigenden das akademische Geset, wornach solche Preisarbeiten bei der Pros motion gedrudt vorzulegen sind.

Findet der geneigte Leser in vorliegender Schrift nur drei Merkmale der Kirche behandelt, so hat dieses seinen Grund darin, daß die genannte theologische Facultät das Merkmal der Heiligfeit als Preisaufgabe für das folgende Jahr bestimmt hatte.

Und so legt denn der Verfasser voll Vertrauen diese kleine Dpfergabe in Christi Hände nieder, und hofft, er, der Heiland, werde segnen und bekräftigen, was hier sein Jünger zur Er: höhung und Ausbreitung der heiligen Kirche nach beßtem Wifsen und Gewissen niedergeschrieben.

München, am Fefte der unbefleckten Empfängniß der allerseligsten Jungfrau Maria im Jahre der

Gnade MDCCCLVII.

« ÖncekiDevam »