Sayfadaki görseller
PDF
ePub

Die

„Zeitschrift für katholische Theologie"

erscheint jährlich in 4 Heften von circa 12 Bogen und kann auf dem Wege des Buchhandels oder der Post zum Preise von fl. 3 Ö. W. – 6 M. bezogen werden. Auch ist die Verlagshandlung bereit, die Hefte sofort nach Erscheinen direkt zu versenden,

Felician Rauch in Innsbruck.

Verlag von Fel. Rauch in Innsbruck Nilles Nic. S. J., Εορτολόγιον πρόχειρον αμφοτέρων των εκκλη

σιών, της τε ανατολικής και της δυτικής. Μέρος β'. περιέχον τας κινητάς του όλου ενιαυτού εορτάς. Kalendarium manuale utriusque ecclesiae, orientalis et occidentalis. Pars II. complectens mobilia totius anni festa. Cum variis iconibus festivis et scripturis peregrinis. PP. 816 et XL. — Fl. 4.50. — M. 9. -- Frs. 11.25

— .

Index synopticus. Dedicatio. Approbationes. Protestatio auctoris. Introductio. Index iconum et scripturarum peregrinarum (palaio-slovenicae, glagoliticae, cyrillicae, arabicae, armenae, copticae, chaldaicae, syriacae). Cap. I. Torostov. Festa mobilia ante Pascha.

Cap. II. Πεντηκοστάριον. Festa mobilia post Pascha. – Cap. ΙΙ. Οκτώηχος.

. . . III. '. Festa mobilia post Dominicam omnium Sanctorum (SS. Trinitatis). Appendix. I. Annus eccles. Armenorum. II. Annus eccles. Coptorum. III. Annus eccles. Syrorum et Chaldaeorum. Πάρεργον. Catholica literarum Universitas Societatis Jesu pro nationibus orientalibus erecta an. 1881. Bulla Grande munus de cultu ss. Cyrilli et Methodii cum variis monumentis ad eam spectantibus. Controversiae per occasionem hujus Constitutionis inter orientales excitatae. Index generalis. Απολυτίκιον.

Im Verlag von Hel. Raud in Innsbrud ist erschienen und durch alle Buchhandlungen zu beziehen:

[ocr errors]
[ocr errors]

Marienpredigten.

Von P. Georg Patiß, Priester der Gesellschaft Feju.
Vierte, vom Verfasser verbesserte Auflage.

Mit Krlaubnik der Obera.

Zweiter Vand der Festpredigten. 544 S. in gr. 80. Preis broichirt 2 fl. 10 fr. - 4 M. 20 Bi.

. 4 Das Werk zerfällt in vier Theile: 1. Predigten auf die Feste Maria, 2. über Maria, die große Familienmutter, 3. über Maria Hilf, 4. über das Ave Maria. Der große Beifad, den diese Predigten gefunden, ei flärt sich, wie wir schon bei Besprechung der Fastenpredigten des Verfassers hervorgehoben, aus der überaus flaren, erschöpfenden und spannenden Weise, in welcher P. die Themata behandelt

. Der aufmerksame Leser wird von den betreffenden Wahrheiten tief uberzeugt und durchdrungen, und wie von jelbst ergeben sich die praktischen Folgerungen, welche die geoffenbarte Wahrheit in sich schließt.

(Literarischer Sandweiser Nr. 310.)

[ocr errors]

XXII. Ihrg.) Verantwortlicher Redakteur Dr. A. Gaßner, f. I. Theologie. Professor. - Berleger und Eigenthümer: 3. Dellacher, Firma Oberer'sche Buchhandlung Preis jammt Postversendung ganziährig 5 fl. 20 kr.

Das Salzburger Kirchenblatt erscheint wöchentlich einmal jeden Donnerstag in einem ganzen Bogen (Groß-Quart Format) manchmal mit einer Beilage und jährlich mit einem alphabetischen Register und Titelblatt.

Dieses über alle Provinzen der österreichisch-ungarischen Monarchie verbreitete, aber auch in ganz Deutschland, Rom und allen Welttheilen Abonnenten zählende Kirchenblatt gehört wegen der großen Mannigfaltigkeit der Auffäße und Reichhaltigkeit der Nachrichten zu den beliebtesten und gelejensten in deutscher Sprache erscheinenden Kirchenblättern.

Die Verlagsbuchhandlung des Salzb. Kirchenblattes.

NICOLAI LANCICII S. J. OPUSCULUM SPIRITUALE.

DE PIIS ERGA DEUM ET COELITES AFFECTIBUS,

INSINUATIS IN QUATERNIS PUNCTIS MEDITATIONUM

PRO SINGULIS DIEBUS TOTIUS ANNI.

NOVAM EDITIONEM CURAVIT ET TEXTUM RECOGNOVIT

CAROLUS MOSER,

PRESBYTER CURATUS IN PILL.

CUM APPROBATIONE REVERENDISSIMI ET CELSISSIMI EPISCOPI BRIXINENSIS

JOANNIS DE LEIS.
Preis 1 fl. 50 kr. 3 M.

Ist die Betrachtung das geistige Morgenbrod des Priesters, so ist es der ebenso fromme als gründliche Theologe aus der Gesellschaft Jesu, der mit seinen Meditationen auf alle Tage des Jahres eine ganz vorzügliche Nahrung für Geist und Herz bereitet. Einem nur einigermaßen im Betrachten geübten Manne wird es nicht schwer fallen, aus dem, was und wie es hier geboten wird, reichlichsten Stoff zum Selbstdenken zu finden. Aber auch dem Prediger ist Gelegenheit geboten, mit einer zweckmäßigen Erläuterung, gar Vieles nüßlich zu verwerthen; dienen die Betrachtungen während der vier Wochen des Advents zur näheren Kenntniß des Erlösers in den sehr reichhaltigen Titeln desselben, so sind es wieder die Meditationen über den øymnus der Kirche „Ave maris stella“, vierundzwanzig an der Bahl, so wie über das in zwölf Meditationen behandelte „Magnificat“, welche dem Marienprediger reichlichen Stoff bieten. Es ist ein Verdienst, welches sich der hochwürðige Herausgeber durch die neue Drudlegung dieses trefflichen und sehr zu empfehienden Werkes erworben.

(,, Wiener Vaterland.")

[graphic]

Zeitschrift

für

katholische Theologie.

Redigirt

von

FOREIGN

Dr. 3. Wieser, S. J. und Dr. H. Gufat) LS.LJER

Professoren der Theologie an der 1. t. Universität Innsbrud.

S

RIODICA

Vi. Jahrgang. IV. Heft. Abhandlungen. Grifar, Die vorgeblichen (Hurter). S. 729. Sraus, Lehrbuch der

Beweise gegen die Christlichkeit Constantins Kirchengeschichte (Grisar). S. 737. Alzog, des Großen.

S. 585. Handbuch der allgemeinen Kirchengeschichte Biederla&, Die Gewohnheiten gegen die

(Grisar). S. 774. Disziplinardetrete des Trienter Konzils. II. (Schluß.)

S. 608.

Bemerkungen und Nahridten. Zur Ge

schichte der Gesellschaft Iesu in WeißrußPehmkuhl, Mirdylidhje Jurisdiction und

land. S. 776. Zur Wiener Kirchenväterdas Suppliren derselben. S. 659.

ausgabe. S. 782. Einige philosophische Denifle, Kritische Bemerkungen zur Gersen- Novitäten. S. 783. Drei neuere Beiträge Kempisfrage. i.

S. 692. zur Evangelienfrage. S. 786. Eine tsche

chische Zeitschrift. S. 788. Beleuchtung Hecensionen. Philipps, Lehrbuch des Kir- eines Angriffes gegen die hebräische Metrit.

chenrechtes (Biederlad). S. 719. I. M. S., S. 784.
Compendium des tatholischen Eherechtes
(Biederlad). S. 726. Bauß, Die Hölle Literariser Anzeiger.

Innsbruck
Drud und Verlag von Felician Rauch.

1882.

Ausgegeben am 15. Oktober.

Die „Zeitsdrift für katholische Theologie“ beendet mit diesem Heft ihren sechsten Jahrgang.

Auch der siebente Jahrgang wird in gleicher Ausstattung, zum nämlichen Preise (3 fl. ö. W. – 6 M.) in 4 Heften (circa 12 Bogen start) erscheinen und wollen Bestellungen auf denselben recht bald, unter Benüßung des beigefügten Bestellscheines, an jene Buchhandlung adressirt werden, von welcher die Zusendung gewünscht wird. Auch ist die Verlagshandlung gerne bereit die Hefte sofort nach Erscheinen direkt zu versenden.

Das 1. Heft des neuen Jahrganges steht Jedermann zur Einsichtnahme zur Verfügung und sind wir unsern seitherigen Abonnenten für jede neue Adresse zu großem Danke verbunden.

Die Verlagshandlung: Felician Rauch in Innsbrud.

Verlag von Fel. Rauch's Buchhandlung in 3nnøbrud.
Der heilige Rosenkranz.

Dessen Wesen, Zweck und Gebraud.
Von P. Georg Ratis, Priester der Gesellschaft Jesu.

Mit Erlaubnis der Obern.
1881. gr. 8'. 47 Seiten. Preis 21 kr.

48 Pig. Es sind drei Predigten, die, wenn auch nur mit Aufmerksamkeit gelesen, nicht verfehlen werden, die Andacht des heiligen Rosenkranzes mächtig zu fördern, einer Andacht, die seit Jahrhunderten die siegreichste Schuß- und Trußwaffe des christlichen Volkes wider alle seine Feinde gewesen ist und immer eine solche sein wird, wann und wo inan sie ernstlich gebraucht.

(Sendbote 8. götti. Herzens Jesu.)

Halien-Predigten in fünf Cycleu

von P. Georg Wafiß, Priester der Gesellschaft Jesu.

Zweite, vom Verfasser verbesserte Auflage.
1880. gr. 8' 388 Seiten. Preis 1 fl. 50 kr. 3 Marf.

Die von einem großen Theile des Hochw. Clerus viel geschäften FastenPredigten des befannten Predigers erscheinen hier gesammelt in zweiter Auflage. Der Verfasser jagt selbst im Vorworte: Alle diese Predigten wurden einer genauen Läuterung unterzogen, Mängel und Fehler verbessert, Manches flarer und bestimmter ausgedruckt, Anderes ergänzt und ausgefüllt.“ Der Juhalt dieser Fasten-Predigten bildet ein geordnetes Ganzes; während der erste Kreis der Vorträge die Buße behandelt

, hebt der zweite die Vin= dernisie hervor, der dritte schildert den Aufschub der Buße, der vierte führt zum neuen Leben, um dann mit dem Gnadenleben zu schließen. Heiliger Ernst weht in diesen Vorträgen, und werden diese Fasten-Predigten Vielen eine höchst willkommene Gabe sein, und ohne Zweifel vielen Nußen stiften.

(„Wiener Vaterland.")

« ÖncekiDevam »