Sayfadaki görseller
PDF
ePub
[blocks in formation]

Dr. Friedrich H. Vering,
ord. Professor der Rechte an der deutschen k. k. Karl-Ferdin.-Universität zu I'rag.

[blocks in formation]

AUG - 5 1925

Mainz, Druck von Joh. Falk III,

I. Die Convention zwischen dem h. Stuhle und Portugal, betreffend Indien vom 23. Juni 1886 nebst den darauf bezüglichen

päpstlichen Schreiben vom 1. und 14. September 1886, und dem Briefe Sr. Heiligkeit an den König von Portugal v. 6. Januar 1886.

1. Das Concordat entnehmen wir dem Osservatore Romano 1886 Nr. 194 vom 25. August 1886 und wir setzen die deutsche Uebersetzung bei: Concordato stipulato il 23. giugno Concordat vom 23. Juni 1886 1886 fra la Santa Sede ed il zwischen dem h. Stuhle und PorPortogallo.

tugal. · In nome della Santissima Tri- Im Namen der allerheiligsten nità. Sua Santità il Sommo Pon- Dreieinigkeit. Se. Heiligkeit Papst tefice Leone XIII., e Sua Maestà Leo XIII. und Se. Allergläubigste Fedelissima il Re D. Luigi I., Majestät König Dom Luis I., eifrig animati dallo zelo di favorire e bestrebt eine grössere Ausbreitung promuovere un maggior sviluppo des Christenthums in Ostindien zu della cristianità nelle Indie veranlassen und zu fördern und daOrientali, e di regolare in esse selbst das Patronat der Portugiesiin modo stabile e definitivo il schen Krone in dauernder und endPatronato della Corona Por- gültiger Weise zu regeln, haben betoghese, hanno risoluto di fare schlossen, ein Concordat zu vereinun Concordato , nominando a. baren und zu diesem Behufe zwei tale effetto due Plenipotenziarii, Bevollmächtigte ernannt, nämlich cioè, per parte di Sua Santità, von Seiten Sr. Heiligkeit Se. Hochl’Eme e Rmo signor Cardinale würdigste Eminenz den Herrn CarLodovico Jacobini, suo Segre- dinal Ludwig Jacobini, allerhöchsttario di Stato, e, per parte dero Staatssecretär, und von Seiten di Sua Maestà Fedelissima, Sr. Allergläubigsten Majestät Se. l' Eccmo signor Giovanni Bat- Excellenz den Herrn Johann Baptist tista da Silva Ferrâo de Car- da Silva Ferrão de Carvalho Marvalho Martens,

Martens, Ambasciatore tens, ausserordentlichen Botschafter straordinario e Ministro di Stato und Honorar-Staatsminister; welonorario: i quali, scambiati i che, nachdem sie ihre betreffenden loro rispettivi pieni poteri e Vollmachten ausgetauscht und dietrovatili in buona e dovuta

dovuta selben als gut und rechtsgültig beforma, convennero negli articoli funden, sich in Bezug auf die folseguenti :

genden Artikel geeinigt haben:

Articolo 1. In virtù delle an- Art. 1. Kraft der alten päpsttiche concessioni pontificie, con- lichen Zugeständnisse wird die Austinuerá l'esercizio del Patronato übung des Patronats der portugiedella Corona Portoghese, in con- sischen Krone über die Cathedralformità dei sacri canoni, nelle kirchen Ostindiens in UebereinstimChiese Cattedrali delle Indie mung mit den canonischen VorOrientali, secondo le modificazioni schriften gemäss den in gegenwärespresse nel presente Concordato. tigem Concordat ausgesprochenen

Abänderungen fortdauern. Art. 2. In quanto alla Chiesa Art. 2. Betreffs der MetropoliMetropolitana e Primaziale di tan- und Primatialkirche von Goa Goa, l'Arcivescovo proseguirà ad wird der Erzbischof fortfahren, die esercitare i diritti metropolitani Metropolitanrechte über die Sufnelle diocesi suffraganee. fragandiocesen auszuüben.

L'Arcivescovo pro tempore, per Der Erzbischof pro tempore wird benigna concessione di Sua San- durch gnädige Bewilligung Sr. Heitità, sarà elevato alla dignitá di ligkeit zur Würde eines HonorarPatriarca ad honorem delle Indie Patriarchen von Ostindien erhoben Orientali, e godrà inoltre il pri- werden und überdies das Privilegium vilegio di presiedere ai concilii geniessen, auf den Nationalconcilien nazionali di tutte le Indie Orien- von ganz Ostindien, welche sich getali, i quali ordinariamente si wöhnlich in Goa versammeln weraduneranno a Goa, salvo al Papa den, den Vorsitz zu führen, vorbeil diritto di disporre altrimenti haltlich des Rechtes für den Papst, in circostanze particolari.

unter besondern Umständen andere

Anordnungen zu treffen. Art. 3. La provincia eccle- Art. 3. Die Kirchenprovinz Goa siastica di Goa sarà composta, wird bestehen, ausser dem Metrooltre alla Sede Metropolitana, politansitz, aus den drei folgenden delle tre diocesi seguenti, cioè, Diöcesen, nämlich Daman, zugleich Daman, col titolo anche di mit dem Titel von Cranganor, CoCranganor, Cochin, e S. Thomé chin und S. Thomé di Meliapor. di Meliapor.

In einem besonderen Schriftstück In foglio separato verranno werden die Grenzen und die den indicati i limiti ed i luoghi sog- drei Diöcesen unterstellten Orte getti alle tre diocesi.

näher bestimmt werden. Art. 4. Nella Diocesi Metro- Art. 4. In der Metropolitandiöpolitana di Goa, come nelle tre cese Goa, ebenso wie in den drei diocesi suffraganee, il diritto di Suffragandiöcesen, wird das PatroPatronato sarà esercitato dalla natsrecht von der Portugiesischen Corona Portoghese.

Krone ausgeübt werden.

Art. 5. In vista dei vantaggi, Art. 5. Mit Rücksicht auf die che dalla ricostituzione delle Vortheile, welche aus der Reconstistesse tre diocesi e quindi di tuirung der besagten drei Diocesen una regolare provincia ecclesia- und mithin einer ordentlichen Kirstica, potranno derivare a quei chenprovinz für jene Gläubigen erfedeli, alcuni dei gruppi prin- wachsen können, werden einige cipali delle cristianità goane, Hauptgruppen der goanischen Chriindicati nello annesso allegato, stengemeinden, die in der Beilage non compresi nei limiti delle zu gegenwärtigem Concordat angesummenzionate tre diocesi, sa- geben und in die Grenzen der oben ranno aggregati a queste, te- genannten drei Diöcesen nicht einnendosi ragione degli elementi · begriffen sind, diesen zugetheilt wermateriali e morali di omogeneità, den, unter Berücksichtigung der che ad esse meglio li assimi- materiellen und moralischen Holano.

mogenitätselemente, welche sie den

selben mehr assimiliren. Nelle missioni goane delle al- In den goanischen Missionen antre diocesi dovrà l'ordinario af- derer Diöcesen wird der Ordinarius fidare di preferenza la cura delle verpflichtet sein, die Seelsorge voranime a sacerdoti goani o por- zugsweise an von ihm abhängige toghesi da esso dipendenti. goanische oder portugiesische Prie

ster zu verleihen. Art. 6. Il governo assume Art. 6. Die Regierung übernimmt l'impegno di provvedere alla con- die Verpflichtung für die gebührende veniente dotazione delle menzio- Dotation der besagten Diöcesen, der nate diocesi, dei Capitoli, del Capitel, des Klerus und der SemiClero e dei Seminarii, e coope- nare Fürsorge zu treffen, und sie rerà efficacemente all'azione wird den Bischöfen thatkräftig beidei Vescovi nel fondare scuole, stehen zur Gründung von Schulen, orfanotrofii ed altre istituzioni Waisenhäusern und sonstigen Anrichieste dal bene dei fedeli e stalten, welche das Wohl der Gläudalla evangelizzazione dei pagani. bigen und der Evangelisirung der

Heiden erheischt. Art. 7. Per le quattro diocesi Art. 7. Für die vier Diöcesen di Bombay, Mangalor, Quilon Bombay, Mangalor, Quilon und e Maduré, che si erigeranno Madurè, welche mit der Errichtung colla istituzione della gerarchia der Hierarchie in Indien geschaffen nelle Indie, i metropolitani in- werden sollen, werden die Metroposieme coi Vescovi suffraganei, liten im Verein mit den Suffragannella vacanza delle Sedi Vesco- bischöfen, bei Erledigung der bivili, come pure i suffraganei schöflichen Stühle, ebenso wie die

« ÖncekiDevam »