Wýklad čili Přjmětky a wyswětliwky ku Sláwy dceře: s obrazy, s mappau ; a s Přjdawkem drobněgšjch básnj rozličného obsahu

Ön Kapak
tiskem Trattnera a Károliho, 1832 - 528 sayfa
 

Kullanıcılar ne diyor? - Eleştiri yazın

Her zamanki yerlerde hiçbir eleştiri bulamadık.

Diğer baskılar - Tümünü görüntüle

Popüler pasajlar

Sayfa 92 - Nation größten« theils noch jetzt bewohnet. Allenthalben ließen sie sich nieder, um das von andern Völkern verlassene Land zu besitzen, es als Kolonisten, als Hirten oder Ackerleute zu bauen und zu nutzen; mithin war nach allen vorhergegangenen Verheerungen, Durch' und Auszügen ihre geräuschlose, fleißige Gegenwart den Ländern ersprießlich.
Sayfa 11 - Warum soll es nicht eine poetische Enzyklopädie, eine poetische Freiheit aller poetischen Freiheiten geben? Die Poesie komme zu uns, wie und wo sie will, sie kleide sich wie der Teufel der Eremiten oder wie der Jupiter der Heiden in welchen prosaischen, engen, dürftigen Leib: sobald sie nur wirklich darin wohnt, so sei uns dieser Maskenball willkommen. Sobald ein Geist da ist, soll er auf der Welt, gleich dem Weltgeiste, jede Form annehmen, die er allein gebrauchen und tragen kann.
Sayfa 341 - Jetziger Zeit reden hier herum nur noch einige von den Alten wendisch, und dürfen es kaum vor ihren Kindern und...
Sayfa 224 - ... auf dem lande weit reiner als in den städten geredet wird , frühe vertraut werden können, sie zu ergründen ist er hernach an die lauterste quelle getreten , die gleichsam schadloshaltung für entbehrte bildung diesen gegenden reichlich strömt, ich meine ihre volkspoesie, Alle slavischen stämme scheinen von natur dichterisch begabt, zu gesang und reigen aufgelegt, ihre lieder zeichnen sich durch stille , tiefe empfindung aus.
Sayfa 226 - Es ist recht ärgerlich dass die Slowaken es nicht mit uns Böhmen halten 'wollen. Die Varietäten in Dörfern soll man doch nicht für Dorisch, Attisch, Jonisch halten.
Sayfa 322 - This is the poem of which Golovnin says in his narrative, that it has been translated into Japanese, by order of the Emperor, and is hung up, embroidered with gold, in the Temple of Jeddo. I learn from the periodicals, that an honour something similar has been done in China to the same poem. It has been translated into the Chinese and Tartar languages, written on a piece of rich silk, and suspended in the imperial palace at Pékin. " There is in the first verse a variation from the original, which...
Sayfa 221 - Wir finden den Bergbau, die Handlung und manche mechanische Arbeiten bei den Slaven sehr frühe im Gange und zwar früher als in dem mitlern und nördlichen Deutschlande, welches sich nicht schämen darf, manches in diesem Stücke von den Böhmen erlernt zu haben. In dem südlichen Deutschland ist der Bergbau unstreitig ein Überbleibsel der römischen Kultur; allein in dem mittleren und nördlichen ist er allem Ansehen nach ein...
Sayfa 405 - Serben und Bulgaren, der Dalmatiner und Moskowiten sind die Völker, welche wir heute Hellenen nennen und zu ihrem eigenen Erstaunen in die Stammtafeln eines Perikles und Philopömen hinaufrücken.
Sayfa 38 - Portille, gedruckt im J. 1674 hintereinander lese, wobei ich vom Inhalte ganz abstrahire und beide nur im Styl vergleiche. Dort finde ich Ordnung im Vortrag, geschlossene Perioden, Incidentsätze durch zehnerlei Participien an einander gereihet, sonore Kraft- und Prachtwörter: und nun dagegen der ärmliche deutsche Postulant ! Lange dauerte es ehe Russen die Pracht des Slavonismus in ihre Neurussische Sprache übertrugen. Jetzt ist der slavonische, grammatisch-richtige, hoch« tönende , Kraft-...
Sayfa 75 - H. cum esset satis severus extraneis, in omnibus causis erat clemens civibus. Unde quemcumque videbat furum aut latronum manu fortem et bellis aptum, a debita poena ei parcebat, collocans in suburbano Mesaburiorum, datis agris atque armis, iussit civibus quidem parcere, in barbaros autem, in quantum auderent, latrocinia exercerent.

Kaynakça bilgileri