Sayfadaki görseller
PDF
ePub

Das

Augsburger Interim,

ein

Bedenken Melanthons und einige Briefe desselben

in Bezug auf das Interim,

die

Bulla reformationis Pauli III.

und die

Formula reformationis Caroli V.,

als Grund
für den Religions - Frieden vom 26. September 1555.

Zusammengestellt und kurz erläutert

von

M. K. Th. Hergang,

Pfarrer.

Leipzig,
Drud und Verlag von B. G. Teubner.

1855.
110.d. 12.

[ocr errors][ocr errors]

V or wort.

Die lebhafte und seit geraumer Zeit ununterbrochene Beschäftigung mit der Geschichte und Doctrin des großen 16. Jahrhunderts hat mich immer tiefer in die Specialitåten einzelner Zeitabsdınitte hineingeführt. Je aufmerfsamer man diesem Zuge folgt, desto anziehender wird solches Studium, das gerade in unsrer Zeit, welche auf dem Gebiete der Theologie und der Religion der Consolidirung bedarf, von dem fruchtbarsten Erfolge sein muß. Leider stehen nicht allen, die gern dergleichen umfånglichere Bes schäftigungen vornehmen würden, Zeit, Mittel und Wege zu Benußung bedeutender Bibliotheken, oder zu Beschaffung umfangreicher Werke zu Gebot.

In der zuversichtlichen Vorausseßung nun, daß meine geliebten Amtsbrüder mit diesen meinen Ansidyten übereinstimmen, gestatte ich mir, ihnen gegenwärtiges Schriftchen, welches beweisen will, daß der lebte Grund des Augsburger Religionsfriedens vom Jahre 1555. nicht im Passauer Vertrage, wohl aber im Interim von 1548. und in dem, was ihm unmittelbar vorausging und nachfolgte, zu suchen ist, als ein Resultat meiner Besdjåftigungen in Mußestunden mit dem herzlichen Wunsdhe dar, zubieten, demselben ihre Aufmerksamfeit freundlichst zu schenken.

« ÖncekiDevam »