Sayfadaki görseller
PDF
ePub
[merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small]

[ocr errors][merged small][merged small][merged small]
[ocr errors][ocr errors]

V or r e de.

Fast 16 Jahre sind verstrichen, seit wir zuerst eine deutsche Uebersekung von Dante's lyrischen Gedichten mit beigesegtem Original und von einem Commentar begleitet erscheinen ließen. Das Interesse an diesen

. Gedichten, das uns zu dieser Arbeit leitete, und das wir bei den Lesern voraussekten, ist nothwendig ein doppeltes: einmal das unmittelbare für diese Poesien an fich; *) zweitens das durch ihre náhere oder ent

*) Ueber den poetischen Werth der kleineren Gedichte Dante's sind die Italiener selbst der verschiedensten Meinung. Vermuthlich das älteste, auf uns gckommene Urtheil ist das des Giov. Villani IX. 136: Quando fù in esilio fece da venti canzoni morali e d'amore molto eccellenti. Der alte leos nardo Bruni Üretino sagt von ihnen: „Le canzoni sue sono perfette, limate, leggiadre, e piene d'alte sentenze, e tutte hanno generosi cominciamenti, siccome quella canz. che comincia: Amor che muovi ecc., dov'è comparazione filosofica e sottile intra gli effetti del sole e gli effetti d'amore, - e l'altra, che comincia Tre donne ecc., e l'altra, che comincia: Donne, ch'avete. E così in molte altre

[ocr errors]
« ÖncekiDevam »