Sayfadaki görseller
PDF
ePub
[merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][ocr errors][merged small]

1 8 3 8.

ا.ا

/ 23

ا

Inhalt des rechsten Bandes.

58 Gauner.

Seits

Geitt

Frankfurt am Rain. Bon Dr. Keins Gant, f. Concurs

257

sanum.

3 Garantie , Gewährleistung, in voller:

Frontlin (Benjamin) und seine Politit (und redetilder Svinsight. Von S. 237

der nordameritaniide Redoto: und Frei: Garantieen , ftaatsrechtliche, Gerährleis

britstampf). Bon elder.

13

ftungen, insbesondere aus Garanticer

Frauen. Frauendereine, 1. Geldledts: des deutsoen Bundes und der deutschen

perhältniffe.

50 Steaten und ihrer Verfassungen. – Von

Freiburg in der Soweis. '- von

elder

268

3 rootte.

50 Gastrecht (Frembenrecht). Bon 6.

Fretcorps, Freiwillige, I. Heerbann, 68

Jordan

291

Freier, Freigeborener, Freibeit, Frei:

Gastroirthschaftsgercohtigkeit, l. Wirth:

berr, alb Stand, 1. del.

68

roaftégereðrigteit

317

Freie Städte. Bon Helder

Bon K. NOGI

317

Freigeift. Bon Kotted.

59 Gebäranstalten, Rohlthätigteitsanftalten 324

Freigelassener, f. Leibeigendaft und Stra:

Gebiet, Staatsgebiet, Bundesgebiet, neus

perei

60

trales Gebiet, Territorium.

Bon

Freiheit; absolute oder metaphyliide, mo: Belder.

324

talisdé und juristische Freiheit; innere

Gebraud, 1. Gewohnheitbredt.

327

und äußere Freiheit; rein menslide.

Geburtbadel, 1. del

327

bürgerliche und politisde Freiheit; Frei:

Geburtsstand, T. Personenstand.

327

beiten. Don Kotied.

60

328

Freiheitsboum.

Gefängnißmesen. - Von K. AXI

Bon P. I. Pfizer. 74 Gefolgidaft, 1. Lehen.

353

Freimauret, f. geheime Gesellschaften 75 Gegenzeichnung, P. Contrasignatur und

frei diff, frei Gut, I. Neutralitat

Minifterperantwortlid teit .

353

Freispredung von der Sade und von der

Geheimerrath. Bon R. Mohl. 353

Instanz. - Don Welder.

75

Gebeime Gesellschaften, 1. Gesells baften. 867
Freiwillige, f. Þeerbann.

79
Geheime Polizei, T. Polizei.

337
Freiwillige Gerichtsbarkeit, f. Geridte:

Gehorsam, leidenber, blinder, bürgerlider,
barteit und Rotariat

79
l. Verfassung und Biderfitand

367
Freizügigkeit, l. Xbfahrt.

79 Gein der Zeit, 1. Zeitgeist und offentlide

Fremder, Fremdenredt, . Gastredot. 79

Meinung

357

Friede, Friedensstand, Friedensidius,

Don

Friebenbinftrument, croiger Friebe.

Geist des neuesten Kriegssystemes.

Bon Hotted

79

357

V. Xheobald

Frieden. Friedensidlüfse; besonders die Geist der Gelege, f. Auslegung der Gesebe,

widtigften der neueren Zeit. Von S. 87

361

Gelege und Montesquieu

Priedensgericht, Bermittelungs- oder Vers Geiftestrankheiten, 1. Srrenanftalten und

Zurechnung

361

gleidsbehörde, Schiedamannsinstitut.

Bon Bilder

133 Geistlide, l. Kirdenverfassung und Stand.

361

361

Friedrid, der zweite. - Bon G. F. 80 16 150 Gciftlige Güter, I. Hirgengut.

Geld. Von Murhard

361

Brohnen, insbesondere Staatssrohnen,

Gemeindefrohnen und Herrenfrohnen.

Geldbedarf, Geldmangel, Geldüberfluß.

370

Bon Hottid

Von demselben

176

Frudtsperre, 1. Absperrung und gebene:

Seldumlauf.

377

Von demselben

mittel

194 Veldzeichen, Repräsentatiogeld. Credits

Fundation, 1. Stiftung

geld.

194

381

Von demselben

Fundirte Squid, l. Credit und Staats, Seleite, Geleitorecht. Von Kübl. 387

fould

194

Gemeinde oder Gemeinheit; Gemeindemes

Fürft. Von Priser

194

ren; Gemeindebürger; gemeindebürgers

Fürftenbund. Bon Priser.

206 lide Hechte; Gemeindegeleb; Gemeinde-

fürftenredt, 1. Privat fürftenredet

Mont

209

ordnung; Gemeindehaushalt.

Bürstentag. Bon pitser

390

209

Hotted

Gagern (Freiherren oon), Vater und Gemeindeverfafsung. Von demselben

428

Sohn. - Von X.

209 Gemeines Recht, allgemeines und Xu63

Galisien, 1. Defterreich und Polen . 219 nahmsrecht (jus coinmune und singu-
alicanisde Kirche; Freiheiten derselber, lare), gemeinschaftliches und besonderes

und ihr Berhåliniß zu dem übrigen ta: Recht (jus commune oder generale
tholisden Airdenrechte und zu den großen und speciale ober particulare); gemeis
tirdliden Aufgaben unserer Zeit. - Bon nes Kect, insbesondere aud gemeines
Bilder

219 constitutionellen Staatsrecht der deuts

[ocr errors]

.

.

[ocr errors]

629

[ocr errors]

.

[ocr errors]
[ocr errors]

497

rohen und der germanliden Stagten. Gerdaftträger, f. Gesandter .

629 Ben Welder. 436 Geldichte, 1. uterthümer .

629 Deineingeist oder Gemeinsinn. Bon Geldlichtbverbältnifie, Frauen, ihre redato Xorted,

418

liche und politische Stellung in der Ges Gemeinheitstheilungen (Zubeinanderseguns realdhaft, Redotswohlthaten und Ges -gen, Separationen, Absonderungen).

schlechtsbeistände der Frauen, Frauens von Steinader.

459 vereine und Vergeben in Beziehung auf Gemeinnüßige Anordnungen, besonders die die Geisleisverbältnisse. Ron

Des deuríden Bundes, Petutinnen und Melder
Inträge für sie und jura singuloruin. –

Geschworenengeridt, 1. das Ende des Bud:
Bon Bilder
468

665

fiabcns Gemiste Ehen. Von D. (mit einem

Gescufdaft, Gescuidastocontract. - Bon
Unhange von Rotted)

475
Welder.

666 Genealogie. Von S.

492

Gescuchaften, geheime (Priesterorden, General. Bon o. Jheobald

494

Freimaurer, Juuminaten, Carbonaria, Generalinquisition, 1. Inquisitionspreceß. 497

Jugendbund, Setäria, Propaganda, General receß, 1. Lerritorialcommission 497

Voirsfreunde, junges Italien, Europa Generalstab. Von v. Theobald. 495

น. 1, Jr.) Von S.

667 Genf. - Von 6. 31chotte. Gensd'armerie. Bon R. Mohl 514

Gesellschaft;

; Gesellschaftsrecht, nctürliches Geng, Friedrich, fräter Ritter von (jeine und positiors; geleuldaftlicher Gesammts und Burte's und der Briten Grundans.

trille; natürliche und positives Organ fichten von Freiheit und Souveränetät, Duffelben. - Bon Rotted.

603 erfassung. Preßfreiheit und Revolus

Glies, Princip und Geist der Gesebe; 11: tion). Von Melder.

528 ten der Gcieße, inébesondere aud der Genua. Bon Bülau ,.

518

Grundgerege oder Verfasjungen; Gesche Genugthuung. 1. Injurie

5:28 gebung und gelepgebende Gewalt, Vers Seographie, 1. Statiftit.

571 fassungsgefeb, Regierungssesch und Vers Geregtigteit und Recht und Unterschied des ordnung; provisorische Gerepé; Gereja

Nechts von der Meral.- Von Welder. 671 bud; Publication der Gefeße; Goleks Gericht, Gerichtsbarkeit, Gerichtsordnung,

gebungswissenschaft. Von Welder 726 Gerichtsstand. Von Kühl

577
Gefeßlich feit. - Bon demselben

734 Gerichtsverfassung, 1. Juftisverfassung 579 Gesindeordnung.

Von Dr. W. S dü; 759

Gesindepolizei. Gesammtmille, 1. Corporation und politis

Von demselben.

762 (dhe Geschichaft 579 Geständniß, . bleugnung.

762

Gejundheitspolizei. Von R. Moh! 762 Gesammtwohl, Gemeinwohl oder öffentli: des Wohl, Glüdseligkeitsprincip, als

Gewährleistung: 1. Garantie

775 Endzwed und Grundgcieß des Staats

Gewalten, f. Cabinetsjuttig

775 und der Politit. Con 8 elder 679 Gewerbe : und Fabrikwesen.

Bon Gesandter, Gesandtsdaftsrecht.

Von
R. Mohl.

775 S. Jordan.. 687 Gewerbesteuer, 1. Steuer

830 Berdäftsordnung (landständisobe). 23on Gewissensche, 1. the (BD. IV. S. 588). 830 Mittermaier. 613 Gewissensfreiheit, I. Duldung .

830

.

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

Frankfurt am Main. Diese reiche und interessante Stadt, welche, wie Freiherr von Stein in einem Schreiben vom 13. Juli 1816 fich außerte, ,, auf den westlichen Theil. Deutschlands, seit ,, den früheren Epochen unserer Geschichte, einen großen politischen ,,Einfluß behauptete," hat auch in ihrer neueren Geschichte bewahrt, wie ein freies stådtisches Gemeinwesen, bei allen seinen nothwendis gen Mångeln und Kleinlichkeiten, so ganz geeignet sei, den Wohl stand zu fördern, die innige Liebe der Bürger zu gewinnen und den selbst auf eine Bannmeile concentrirten patriotischen oder vaters stådtischen Sinn zu beleben. Gegen das Ende des achtzehnten Jahrs hunderts und am Anfange des 19. war das Gebåude det reiches städtischen Verfassung nachgerade mit gar zu viel , gothischen Schnor: keln" åberladen erschienen. Die Vergebung eines großen Theils der Rathsftellen nach dem Erbrechte der Geburt an das Patriciat, die &ußerst verwidelte Gerichtsverfassung, in der die Competenzen ders wirrt durch einander liefen, die nicht blog persönliche, sondern auch reale Bermischung der Justig mit der administration, der Mangel einer für fich bestehenden Polizeiverwaltung, indem deren Wirksams keit unter viele der verschiedensten Stadtámter zersplittert war; dann

die Unterdrůdung der Nichtlutheraner, die wahrhaft schimpfliche Bes .handlung der Judenschaft; überdies ein unablåsiges Streiten zwis

Ichen Rath und bürgerlichen Collegien, Corporationen und Relis gionsparteien über Publica vor den Reichsgerichten, bei welchen die ,,Rubrit Frankfurt ca. Frankfurt" eine stehende geworben war, diefes alles konnte kein erfreuliches Bild gewähren. Die Erschüttes rungen, welche der franzöfische Revolutionskrieg herbeiführte, hatten zunächst keinen Einfluß auf Verfassung und Verwaltung. 216 Gus ftine vor der Hauptwache dem Bolfe zurief: ,,Habt Ihr den deuts fhen Kaiser gesehen - Shr werdet keinen mehr sehen!" sprach er zus fállig wahr; allein den Geist der Frankfurter verkannte er völlig,

« ÖncekiDevam »