Sayfadaki görseller
PDF
ePub

Die

Universität Paderborn.

Erster Teil:

Quellen und Abhandlungen von 1614–1808.

Von

Joseph Freisen,

Doktor der Theologie u, beider Rechte,
Ehrendoktor des can, Rechts der jur. Fakultät der Univ, Budapest,

Professor des Kirchenrechts in Paderborn.

[merged small][merged small][ocr errors][merged small]

Druck und Verlag der Junfermannschen Buchhandlung.

(Albert Pape.)

Educ 4.750.10

HARVARD
UNIVERSITY

LIBRARY
DEC 13 1960

Alle Rechte vorbehalten.

Vorwort

Die Monumenta Germaniae Paedagogica, herausgegeben von Dr. Karl Kehrbach. Berlin. A. Hofmann et Co. enthalten in Band IX. 1890 ff.: Ratio Studiorum et Institutiones Scholasticae Societatis Jesu per Germaniam olim vigentes collectae, concinnatae, dilucidatae a. G. M. Pachtler S. J. Vol. I. Ab anno 1541 ad annum 1599; Vol. II. Ratio studiorum anno 1586, 1599, 1832; Vol. III. Ordinationes Generalium et ordo studiorum generalium ab anno 1600 ad annum 1772; Vol. IV. complectens monumenta, quae pertinent ad gymnasia, convictus(1600- 1773) itemque ad rationem studiorum (anno 1832) recognitam. Adornavit ediditque Bernhard Duhr S. J. 1887.-1894.

Die genannten vier Volumina bilden für sich eine abgeschlossene Aktensammlung über die Unterrichts- und Erziehungsmethode der Gesellschaft Jesu und sind ein Ehrendenkmal für den Orden und die Kirche, welcher er angehört. Ursprünglich auf sechs Volumina berechnet, wurde die Arbeit später auf vier eingeschränkt. Die drei ersten sind von P. Pachtler bearbeitet, das vierte ist nach seinem Tode von P. Duhr herausgegeben, jedoch hatte letzterer an dem von Pachtler grösstenteils noch gesammelten Stoff nur die letzte Redaktion zu besorgen. 1)

In Vol. III. gibt Pachtler p. 194 ff. von der früheren Universität Paderborn: Statuta generalia in alma Theodoriana Paderb. Academia Studiosis omnibus observanda; Statuta Universitatis Paderbornensis; Statuta facultatis Philosophicae in Vniuersitate Paderbornensi und einen Schulkalender von Paderborn. Anderes Material war Pachtler wohl nicht zur Hand.

Die Bibliotheca Theodoriana zu Paderborn bewahrt eine grosse Anzahl von Manuscripten aus der Zeit der frühern Universität, aus denen sich eine vollständige Geschichte der letztern herstellen lässt. Bis jetzt ist von denselben fast nichts veröffentlicht worden. Einen rühmlichen Anfang machte Oberlehrer Richter zu Paderborn in mehreren, wenn auch nicht direkt mit der früheren Universität sich befassenden Schriften.

Seit Jahren sammelte ich an solchen Urkunden zum Zwecke der Ausarbeitung einer Geschichte der Universität Paderborn.“ Hiermit übergebe ich einen Teil meiner Arbeit der Öffentlichkeit, ein zweiter soll in Bälde folgen, und auf Grund dieser Vorarbeiten hoffe ich, wenn mir Gott Leben und Gesundheit lässt, eine Geschichte der Universität Paderborn zu liefern.

Ich gebe der Arbeit den Titel „Quellen und Abhandlungen“, da ich mich nicht damit begnügte, bloss die Quellen zum Abdruck zu bringen, sondern dazu auch einleitende historische Erläute

[ocr errors]

1) Vgl. Zeitschrift für kathol. Theologie. Innsbruck 1898. S. 532 ff. Dubr hat in der „Bibliothek der katholischen Pädagogik" (Die Studienordnung der Gesellschaft Jesu. Freiburg. 1896. Herder) aus dem umfangreichen Material der Monum. eine kurze zusammenfassende Darstellung gegeben. Ein anderer Beitrag zu diesem Gegenstande ist gegeben durch Nic. Scheid, Der Jesuit Jac. Masen, ein Schulmann und Schriftsteller des 17. Jahrh. Vereinsschrift der Görres-Gesellschaft für 1898.

[ocr errors]
[ocr errors]

rungen gebe. Wenn ich einige wenige schon anderswo veröffentlichte Urkunden ebenfalls aufnehme, so findet das seine Begründung in dem Zwecke der Arbeit. Andererseits hat der Leser hier in einem Buche alles zusammen, was sonst schwer zugänglich ist. 1)

Zum Danke für freundliche Unterstützung fühle ich mich verpflichtet Herrn Gymnasial-Oberlehrer Richter, Bibliothekar der Theodorianischen Bibliothek und Herrn Oberpostsekretär Stolte, Archivar des Altertumsvereins in Paderborn. Unentbehrliche Hilfe beim Abschreiben und Collationieren der Urkunden wie beim Lesen der Korrektur hat mir geleistet Herr cand. theol. Anton Schauerte aus Oberberndorf (b. Fredeburg), dem ich hiermit öffentlich meinen Dank ausspreche.

Paderborn, den 26. Juli 1898.

Joseph Freisen.

1) Monum. German.; Mitteilungen der Gesellschaft für deutsche Erziehungs- und Schulgeschichte von Karl Kehrbach, Berlin; Aufhebungsbulle des Jesuitenordens etc. etc.

« ÖncekiDevam »